Lichtblicke 2019: Kulturspektakel mit sensationeller Stimmung und neuen Facetten Auch in diesem Jahr hatten die Organisatoren der Lichtblicke Benefizkonzerte unter der musikalischen Leitung von Michael Kavelar ein buntes Programm vorbereitet. Natürlich waren Phondue und Ruhestö(h)rung dabei und die beiden Gründungsbands der Konzertreihe sorgten für eine ausgelassene Stimmung nach der Pause. In der ersten Konzerthälfte bereicherten zwei Gastgruppen das Programm: Der Unterschleißheimer Tobias Sasse überzeugte mit Songs aus seinem Album „Es geht um die Musik“. Für den Komponisten, Singer-Songswriter und Frontman der Band Heldenfrühstück ein Heimspiel, das mit Jubel quittiert wurde. Die Band Marazula aus Pfaffenhofen glänzte u.a. mit Irish Music und erhielt ebenfalls frenetischen Applaus und Zugabe-Rufe. Eine poetische Rahmung erfuhren die Konzerte am 25. und 26. Oktober durch Sophie Kompe. Mit auf die Veranstaltung getextetem Prolog und Epilog eröffnete und schloss die Autorin und Poetry Slamerin das Kulturspektakel in eindrucksvoller, berührender Form. Ihre Junioren Wortakrobaten brachten schließlich eine ganz besondere Note in die Benefizkonzerte. Die Jugendlichen illustrierten mit eigenen, sehr persönlichen Texten die diesjährigen Spendenprojekte. In einzigartiger Weise erzeugten sie beim Publikum Bilder von den Lebenslagen der Menschen, die durch die Projekte unterstützt werden. Mit ihrem „Lichtblicke Express“, einem Poetry Act, führte die Unterschleißheimer Jung-Autorengruppe die Besucher zudem über ausgewählte Stationen der Benefizaktion von 2001 bis heute - und in die Konzertpause. Mit dem Erlös von Lichtblicke 2019 werden vier Projekte unterstützt. Seit Jahren engagieren sich Schüler und Lehrer der Therese-Giehse-Realschule für ein Kinder in Laos. Ein weiteres Spendenziel ist das Trinkwasser- und Bildungsprojekt des Aktionskreis Ostafrika e.V. in Kambi Ya Chokaa in der Massai-Steppe von Tansania. Der Verein Internationale Familienhilfe e.V. wiederum braucht dringend Unterstützung für den Bau eines Kindergartens in Toubab Dialao im Senegal – auch hier wird Lichtblicke helfen. Und schließlich engagiert sich Lichtblicke erneut vor Ort. Mit dem Erlös der Benefizkonzerte wird das Familienzentrum der Nachbarschaftshilfe in Unterschleißheim mit seinen wichtigen Angeboten für Familien gefördert. An den beiden Abenden wurden 15.827,46 Euro gespendet. Damit wurde die 200.000er Marke der Benefizaktion geknackt: Der aktuelle Spendenstand seit 2001 beträgt nunmehr stattliche 20.719,86 Euro! Wer die Spendenziele 2019 unterstützen möchte, kann gerne an den Verein Lichtblicke – Hoffnung für Menschen in Not e.V. (IBAN: DE65 7025 0150 0010 3839 90) spenden und erhält bei Angabe der Adresse eine Spendenquittung. Die Veranstalter, Lichtblicke – Hoffnung für Menschen in Not e.V. und das Forum Unterschleißheim freuen sich über die erfolgreichen Konzerte. Sie bedanken sich bei ViViD Veranstaltungstechnik, dem FitnessHaus Unterschleißheim sowie der Irsigler Wohnbau GmbH für die Unterstützung. Impressionen von den Lichtblicke Benefizkonzerten 2019. Mit Dank an Franziska Riedel und Matthias Riedel für die Fotos.