Geschichte des Vereins

  •  Im Herbst 2001: Verschiedene junge Musiker haben die Idee, ein Konzert für die unter dem Krieg leidenden Kinder in Afghanistan zu veranstalten
  • Am 20. Dezember 2001 findet das 1. Lichtblicke Benefizkonzertin in der Pfarrkirche St. Ulrich statt. Als Veranstalter tritt das Jugendparlament der Stadt Unterschleißheim auf
  • Aufgrund des großen Erfolgs wollen sowohl Musiker als auch Organisatoren erneut ein Konzert veranstalten
  • 2. Benefizkonzert am 5. Oktober 2002 im Bürgerhaus der Stadt Unterschleißheim. Veranstalter ist erneut das Jugendparlament.
  • Im Laufe des Jahres entsteht die Idee, für diese Art von Veranstaltungen einen Verein zu gründen
  • Sommer 2003: Gründung des Vereins „Lichtblicke – Hoffnung für Menschen in Not e.V.“
  • 3. Lichtblicke-Konzert am 29. November 2003 in der Mehrzweckhalle in Unterschleißheim. Veranstalter ist wieder das Jugendparlament in Kooperation mit dem neu gegründeten Verein
  • Frühjahr 2004: Anerkennung des Vereins als mildtätig und gemeinnützig durch das Finanzamt. Damit wird der Verein vollends handlungsfähig
  • 4. Benefizkonzert am 2. Oktober 2004 im Festsaal des Bürgerhauses der Stadt Unterschleißheim. Veranstalter: Lichtblicke – Hoffnung für Menschen in Not e.V. in Kooperation mit dem Jugendparlament der Stadt Unterschleißheim
  • 5. Benefizkonzert am 1. Oktober 2005 in Unterschleißheim. Für das Straßenkinderprojekt Sariry, das in der Nähe von LaPaz, Bolivien Menschen hilft Perspektiven zu erlangen werden mehr als 3.500 Euro gespendet.
  • 6. Benefizkonzert am 7. Oktober 2006 im Bürgerhaus Unterschleißheim. Zum ersten mal unterstützen wir mit unserem Konzert in diesem Jahr zwei Projekte, „Maicole“ und „Der kleine Nazareno“, die während des Benefizkonzerts vorgestellt wurden. Die Initiative „Maicole“ hilft Kindern von Analphabeten in Locuto, Peru. Das Projekt „Der kleine Nazareno“ kümmert sich im Straßenkindern bei Recife in Brasilien. Für die beiden Projekte wurden 5.023,38 Euro gespendet.
  • Beim 7. Benefizkonzert am 6. Oktober 2007 im Bürgerhaus Unterschleißheim spendeten etwa 500 Besuchern genau 5.008,09 €. Davon gehen 2.000 € an das Projekt in Südafrika, bei dem junge Waisen dabei unterstützt werden, ihren schulischen und beruflichen Weg zu gehen. Das Projekt wurde bereits im Jahr 2004 unterstütz. Der etwas größere Teil geht an „Kind im Schatten e.V.“, einem Münchener Verein, der ein Behindertenheim in Sombor (Serbien) unterstützt.
  • 8. Benefizkonzert am 18. Oktober 2008 mit neuem Besucher- und Spendenrekord. 520 Besucher spenden über 7.000 €. Der Großteil der Spenden ging in diesem Jahr an ein Projekt in Iriga (Philippinen). Wir unterstützten ein Waisenhaus, das Straßenkinder aufnimmt und betreut sowie den Schulbesuch organisiert. Zusätzlich wurde zwei Schülern der Hauptschule Unterschleißheim die Teilnahme an der Mittagsbetreuung für ein Schuljahr finanziell ermöglicht.
  • 24. April 2009: Neuwahlen des Vorstandes. Susanne Strasser wird zur ersten Vorsitzenden gewählt. Benjamin Krückl bleibt als zweiter Vorsitzender im Vorstand.
  • 9. Benefizkonzert am 24. Oktober 2009. Ein neuer Spendenrekord! Am Konzertabend werden Spenden in Höhe von 7.216,73 € erzielt. Nach Eingang weiterer Spenden belief sich die Spendensumme im Jahr 2009 auf 8.101,73 €. Mit dem Großteil der Spenden wird in diesem Jahr der Bau einer Schule in Enwen, Kamerun unterstützt. Zusätzlich wurde erneut zwei Schülern der Hauptschule Unterschleißheim die Teilnahme an der Mittagsbetreuung für ein Schuljahr finanziell ermöglicht.
  • 10. Benefizkonzert am 9. Oktober 2010: Vielen Dank für die sagenhafte Spendensumme von 11.928,50 Euro! Das 10. Lichtblicke Benefizkonzert am 9. Oktober hatte bereits am Konzertabend alle bisherigen Konzerte nochmals übertroffen: Es kamen mehr Besucher, als der Festsaal im Bürgerhaus aufnehmen kann, die Spendenbereitschaft der Konzertbesucher war gigantisch und der musikalische Leiter des Projekts, Michael Kavelar, ist auch mit der künstlerischen Darbietung „seiner“ Musiker äußerst zufrieden.Nach dem Konzert gingen auf das Konto des Vereins „Lichtblicke – Hoffnung für Menschen in Not e.V.“ noch weitere Einzelspenden für die Projekte ein und es gab noch eine Großspende: Mitglieder des Jugendchors der Pfarrei St. Martin in Moosach waren beim Benefizkonzert in Unterschleißheim und hatten spontan die Idee, bei ihrem anstehenden Chorkonzert im Pfarrheim auch für Lichtblicke zu sammeln. So erzielten sie am 17. Oktober die stolze Summe von 618 Euro für das Projekt „Maicole“ in Peru. Der 2. Vorsitzende von Lichtblicke, Benjamin Krückl, stellte das Projekt vor und warb für die Unterstützung der Moosacher Konzertbesucher. Insgesamt spendete Lichtblicke in diesem Jahr 11.928,50 Euro an soziale Projekte. 2.618 Euro erhielt das Bildungsprojekt in Peru; 9.310,50 Euro gingen an die Flutopferhilfe in Pakistan der Don Bosco Mission.

Zweck des Vereins

Der Verein Lichtblicke – Hoffnung für Menschen in Not e.V. verfolgt mildtätige wie auch gemeinnützige Zwecke. Neben der Förderung von Kunst und Kultur im Sinne von Freizeitgestaltung ist es uns ein großes Anliegen finanziell in Not geratenen Menschen zu helfen. Mit der Durchführung kultureller Veranstaltungen versucht der Verein Geld- und Sachspenden zu sammeln mit denen er finanziell schlecht gestellten Menschen helfen kann. Jede Veranstaltung von Lichtblicke e.V. hat ein vorher festgelegtes Spendenziel.
Sie betreuen selbst ein Projekt, das die Unterstützung unseres Vereins benötigt, oder sind Sie auf finanzielle Hilfe angewiesen?
Wenden Sie sich an uns! Wir versuchen unser Bestes.

Die Idee

Musiker machen einem Publikum Freude und helfen dabei anderen Menschen. 
Was dabei heraus kommt? Die Lichtblicke – Benefizkonzerte

Der Vorstand

1. Vorsitzende: Susanne Straßer

2. Vorsitzender: Benjamin Straßer

Kulturreferent: Michael Kavelar

Kassiererin: Stefanie Wollmann

Schriftführerin: Nadine Wollmann