Die Lichtblicke Benefizkonzerte vom Oktober 2014 haben mit der Gesamtsumme von 18.800 Euro einen neuen Spendenrekord erreicht. Der Betrag setzt sich zusammen aus den Spenden des Publikums an den beiden Konzertabenden, Überweisungen auf das Spendenkonto, dem Reinerlös des Kartenverkaufs sowie einer Spende der Sportgruppe „Sportabzeichen“ des SV Lohhof. Damit ist der bisherige Spendenrekord aus dem vergangenen Jahr in Höhe von 15.600 Euro noch einmal deutlich übertroffen worden. Lichtblicke sorgt für die direkte Unterstützung von Projekten, die das Geld zuverlässig dort einsetzen, wofür es gedacht ist: Menschen in Notlagen zu helfen. In diesem Jahr werden drei Initiativen gefördert. Der Verein Kinderhilfe Burkina Faso e.V. mit Sitz in München wurde bereits im Jahr 2012 durch Lichtblicke unterstützt (damals erhielt der Verein Geld für die Finanzierung des Schulbesuchs von Kindern / Jugendlichen). Im Sinne der Nachhaltigkeit wird der Verein erneut unterstützt und erhält 4.500 Euro für die Finanzierung der Berufsausbildungskosten von jungen Erwachsenen in Burkina Faso. Der Verein InFa – Internationale Familienhilfe e.V., ebenfalls mit Sitz in München, erhält stolze 8.800 Euro für seine Arbeit im Senegal. Darunter die Sanierung und Erweiterung des Sanitärbereichs der Partnerschule in dem Fischerdorf Toubab Diallaw. Die hygienischen Verhältnisse sind schlecht und es gibt keine getrennten Toiletten für Mädchen und Jungen. Zudem wird der Verein mit den Mitteln den Schulbesuch einzelner Kinder und Jugendlicher ermöglichen, deren Eltern sich dies nicht leisten können und darüber hinaus Not lindern, wo Hilfe notwendig ist. Der weltweite Flüchtlingsstrom ist auch in Unterschleißheim angekommen. Rund 70  aus ihrer Heimat geflohene Personen werden aktuell in Unterkünften betreut. Ein ehrenamtlicher Helferkreis unterstützt die Sozialberaterin des Fachdienstes Alveni, der zum Caritasverband der Erzdiözese München und Freising gehört. Gelder werden direkt den Menschen in Unterschleißheim zukommen. Vor allem im Bildungsbereich, für Kleidung aber auch z.B. für die Bestellung von vereidigten Dolmetschern für die notwendigen Übersetzungen von Dokumenten werden dringend Finanzmittel gebraucht. Die Hilfe durch die Lichtblicke Benefizkonzerte in Höhe von 5.500 Euro kommt da gerade zur rechten Zeit. Der Verein Lichtblicke – Hoffnung in Not e.V. und das Forum Unterschleißheim bedanken sich bei allen Mitwirkenden und Unterstützern der Konzerte – besonders aber natürlich bei den Besuchern für die sensationelle Spendenbereitschaft.
Bilder von den Lichtblicke Konzerten 2014
Fotos: Thomas Schuler, Matthias Riedel   Mit einem fulminanten Programm trafen die Veranstalter wieder den Geschmack des Publikums. So begeisterte Raphaela Gromes aus Eching auf ihrem Cello mit der technisch höchst anspruchsvollen Komposition von Friedrich Gulda in der Ouvertüre seines Konzerts für Violoncello. Die Crossover-Darbietung wurde begleitet von der Band Ruhestö(h)rung und sorgte für frenetischen Applaus. Gastgruppe in diesem Jahr war KlarinezMER um den begnadeten Klarinettisten Johannes Berlinger. Mit schwungvollen und melancholischen Melodien jiddischer Volksmusik verzauberten sie das Publikum im Unterschleißheim Bürgerhaus. Die Lichtblicke-Stammgruppen Phondue und Ruhestö(h)rung sorgten dann mit ausgewählten musikalischen Spezialitäten und erstklassigen Arrangements bekannter Welthits für beste Unterhaltung des Publikums, welches sich auch in diesem Jahr wieder über alle Generationen hin erstreckte. Seit Beginn der Konzertreihe im Jahr 2001 liegt die musikalische Gesamtleitung souverän in den Händen von Michael Kavelar. Es gelang den Organisatoren auch diesmal wieder, die Ernsthaftigkeit des Spendenzwecks und eine ausgelassene Konzertstimmung hervorragend in Einklang zu bringen. Lichtblicke sorgt für die direkte Unterstützung von Projekten, die das Geld zuverlässig dort einsetzen, wofür es gedacht ist: Menschen in Notlagen zu helfen. In diesem Jahr werden drei Initiativen gefördert. Der Kinderhilfe Burkina Faso e.V. mit Sitz in München wurde bereits im Jahr 2012 durch Lichtblicke unterstützt (damals erhielt der Verein Geld für die Finanzierung des Schulbesuchs von Kindern / Jugendlichen). Im Sinne der Nachhaltigkeit wird der Verein erneut Geld erhalten, diesmal für die Finanzierung der Berufsausbildungskosten von jungen Erwachsenen in Burkina Faso. Der Verein InFa – Internationale Familienhilfe e.V., ebenfalls mit Sitz in München, erhält eine Unterstützung für die Sanierung und Erweiterung des Sanitärbereichs der Partnerschule in dem Fischerdorf Toubab Diallaw im Senegal. Die hygienischen Verhältnisse sind schlecht und es gibt keine getrennten Toiletten für Mädchen und Jungen. Zudem wird der Verein mit den Mitteln den Schulbesuch einzelner Kinder und Jugendlicher ermöglichen, deren Eltern sich dies nicht leisten können. Der weltweite Flüchtlingsstrom ist auch in Unterschleißheim angekommen. Rund 70 aus ihrer Heimat geflohene Personen werden aktuell in Unterkünften betreut. Ein ehrenamtlicher Helferkreis unterstützt die Sozialberaterin des Fachdienstes Alveni, der zum Caritasverband der Erzdiözese München und Freising gehört. Gelder werden direkt den Menschen in Unterschleißheim zukommen. „Vor allem im Bildungsbereich, für Kleidung aber auch z.B. für die Bestellung von vereidigten Dolmetschern für die notwendigen Übersetzungen von Dokumenten werden dringend Finanzmittel gebraucht“, so die Mitarbeiterin Barbara Nottebrock bei ihrer Projektvorstellung während der Konzerte. Der Verein Lichtblicke – Hoffnung in Not e.V. und das Forum Unterschleißheim bedanken sich bei allen Mitwirkenden und Unterstützern der Konzerte – besonders aber natürlich bei den Besuchern für die Spendenbereitschaft. Lichtblicke freut sich auch im Nachgang zu den Konzerten über Spenden für die Projekte auf folgendes Vereinskonto: Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg, Konto: 10 38 39 90, BLZ: 70250150. Hier gibt es Pressestimmen zum Konzert aus dem Münchner Merkur Cellistin Raphaela Gromes begleitet von Ruhestö(h)rung. Foto: Thomas Schuler   Cellistin Raphaela Gromes begleitet von Ruhestö(h)rung. Foto: Thomas Schuler